Liturgische Farben

Weiß
Farbe der Festlichkeit, der Klarheit und des Lichtes – verwendet in der Oster- und Weihnachtszeit, an den Festen des Herrn, Muttergottesfesten, Gedenktagen der Heiligen (außer Märtyrer), Fest der Engel

 

 

Rot
Farbe des Feuers (des Geistes Gottes), des Blutes, nicht zuletzt der Liebe – verwendet am Palmsonntag, Karfreitag und an Pfingsten. Zu den Märtyrerfesten.

 

 

Grün
Farbe der Hoffnung: Verwendet an Wochen- und Sonntagen im Jahreskreis

 

 

Schwarz
Farbe der Trauer: Verwendet wahlweise bei Begräbnissen und Trauergottesdiensten

 

 

 

Violett
Farbe der Umkehr und der Buße Verwendet in Advent- und Fastenzeit. Wahlweise bei Begräbnissen und Trauergottesdiensten

 

 

Rosa
Farbe der Freude Verwendet am 3. Adventsonntag (=Gaudete, bei uns immer der Ministrantensonntag) und am 4. Fastensonntag (=Laetare)

 

 

Gold
Farbe der Festlichkeit Kann statt jeder Farbe (ausgenommen schwarz und violett) genommen werden, wenn es dem Anlass entspricht!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.